Rückmeldungen

Liebe Erika

Wir möchten uns nochmals von ganzem Herzen bei dir für die schöne und Sinnliche Massage bedanken. 

Es hat uns sehr gut gefallen und wir haben diese Zeit mit dir sehr genossen. Für uns war es eine neue Erfahrung, die wir mit vielen schönen Gefühlen und Erkenntnissen erleben durften.

Du hast uns das sehr herzlich näher gebracht.

Ganz liebe Grüsse S & U


Liebe Erika,

Ein Wegstück mehr heimkommen. Ein feuriges eintauchen in die lava-artige kreative Energie im Becken. Explosiv, un-bändig, zuweilen überbordend, oft erdig, mich auch fordernd (habe zwei nächte sehr schlecht geschlafen, weil es so viel zu verarbeiten gibt) – und auf jeden fall entschieden lebendig! Das ist ein Versuch, der vibrierenden Erfahrung Worte zu verleihen. Ich möchte dir rückmelden, dass ich mich in dem von dir angebotenen Raum sehr willkommen und aufgehoben gefühlt habe. Sowohl äusserlich als auch innerlich. Ich wurde von einer warmen, offenen, Sicherheits und Vertrauens vermittelnden Atmosphäre empfangen und getragen. Es fühlte sich nach «heimkommen“ an. Ein anderer sehr tiefgehende Moment war, als du mich wie ein Kind gehalten hast. Es war so befreiend, nichts zu «müssen», v.a. nicht für die andere Person zu denken & sorgen zu müssen. Weil das bringt mich meist sehr schnell weg von mir und ich kann dann die ersehnte Hingabe nicht so einfach zulassen.

Von Herzen, Carola


Liebe Erika,

Ja, das war ein interessantes Abenteuer, mein Besuch bei dir. Eigentlich war ich nach dem Besuch ein wenig enttäuscht. Ich kam mit Erwartungen, die sich so nicht erfüllt haben. Ich habe erhofft, diese prickelnde erotische Lebendigkeit, oder in anderen Worten der wogende Ozean in mir würden geweckt. Stattdessen stellte ich jetzt erst Tage später eine nähere Beziehung zu meinem Körper fest. Er ist mir durch deine Massage bewusster geworden und näher gekommen. Er hat viel wohlwollende Aufmerksamkeit bekommen und fühlt sich so wichtiger und wahrgenommen. Obwohl für mich die Situation neu war, auch von einer Frau so berührt zu werden, hat es eine Öffnung bewirkt, eine gewisse Normalisierung zur ausgiebigen Berührung meines Körpers samt Intimbereich. Ich fühle mich genährt . Das zeigt sich in einer grösseren Lebendigkeit ganz allgemein, im Besonderen aber des Körpers. Was wohl nach einem zweiten oder dritten Mal geschehen würde? Vielen Dank nochmals für deine achtsame Arbeit und deine Präsenz.

Ursula


Herzensliebe Erika,

Ich weiss nicht ob ich es in Worten schreiben kann, aber ich versuche es. Jetzt bin ich wieder einigermassen angekommen, bei der Wegfahrt nach der Massage musste ich um zwei Ecken ein Halt machen, denn ich wusste echt nicht mehr wo ich war während und nach deiner Massage. Ich durfte wunderbar schöne Bilder empfangen und musste mich orientieren so gut es möglich war, über was war eigentlich und überhaupt und wo bin ich nun und wie und wohin soll es weitergehen. Als langjähriger Massageempfänger habe ich noch nie so etwas Wunderschönes und eindrückliches erlebt. Zu deiner Massage bin ich quasi sprachlos. Ich möchte dir für deine liebevolle, herzliche und einmalige Hingabe aus deinem tiefen Herzen und Seele bedanken für alles was ich von dir und durch dich empfangen durfte. Nicht nur meine Haut und Körper hast du berührt, sondern auch sehr stark mein Herz und meine Seele. Ich habe auch von dir heilende Kraft erhalten. Die Reaktion an meiner Schulter am Schluss der Massage war ziemlich schmerzlich und hat bei mir einiges gelöst und aufgelöst. (Genau beschreiben kann ich es nicht, aber ich fühlte mich anschliessend sehr befreit.) Ebenso konnte ich gestern Wasser lösen wie schon längst nicht mehr. Denn ich habe über viele Jahre und seit kurzem auch mit Erektion Störungen verbundene Probleme beim wasserlösen. Physisch ist alles in Ordnung, ausser dass ich eine normal vergrösserte Prostata habe meinem Alter entsprechend gem. Untersuchung Urologe. Ich glaube und bin sicher dass das Wasserlösen wieder besser bis sehr gut kommt nach weiteren Massagen von dir und durch dich. Ich danke dir nochmals aus ganzem Herzen für alles was du mir gegeben und bei mir in Bewegung gesetzt hast.

Herzliche Grüsse Walter


Liebe Erika,

Herzlichen Dank für die schöne Zeit, die ich bei dir geniessen durfte.Ich habe mich von der ersten Sekunde an wohl gefühlt bei dir– deine positive Ausstrahlung, der Duft im Raum, die Kerzen, die persönliche Willkommensbotschaft im Bad (mit dem feinen „Schoggiherz“! Du hast alles gemacht, dass es mir wohl ist und du hast es auf eine ehrliche und authentische Art gemacht. Das Tantra-Ritual war sehr schön und ich habe die Nähe zu dir dabei sehr genossen. Ich habe gefühlt, was du beschreibst: Wenn sich dein sexuelles Verlangen in dir regt, fühle es, spüre es, nicht als Verlangen,sondern als Ozean, der in dir wogt…Du hast mich geführt, um die Wellen des Ozeans zu spüren und du hast mich hingebungsvoll zu einem Orgasmus geführt, wie ich ihn beim Intimverkehr so intensiv noch nie erlebt habe.

In Dankbarkeit, Fritz


Liebi Erika,

I möcht  Dir nomau danke säge für dini erotischi, gfühlsvolli Massasch, i ha würkli scho vil erläbt ir Erotik, aber dini Berührige, dini ruhig Art, eifach unvergässlich schön!!! Du bisch ä ganz bsundrigi und liebi Frou, schön das di git.

Karl


Liebe Erika

Vielen lieben Dank für die wunderbare Massage heute.Ich fühle mich immer noch sehr entspannt, in mir ruhend und verbunden. Was ich gerne auch als Impuls für meine eigenen Massagen mitnehme von dir, ist das tänzerische… go with the flow! Wunderbar.

Herzlich, Daniel


Liebe Erika, Du Zauberfee

Es hallt nach. Wie Verdis magische Klänge, wie das berührend-aufwühlende „Va pensiero sull alli dorate“ (Flieg, Gedanke auf goldenen Flügeln), voller Kraft und Wehmut, Glückseligkeit und Traurigkeit. Wild und berauschend eine Weile und am Schluss zart verklingend, ein Blatt im lauen Frühlingswind nachdem der Sturm den mächtigen Baum umtobt hat. Zwei Universen haben sich gestern getroffen. Da waren die Liebe, die Zartheit, die Sanftmut und die Zärtlichkeit, zwar sich selbst genügend, aber doch die nahe Lust ahnend. Sich hingeben, aufgehoben sein, geborgen, unendliches Vertrauen, Wärme. Zurück im Fruchtwasser. Und da war die schäumende Lust. Ein Orkan. Archaisch. Aus der Mitte des Lebens, aus dem Kern des Seins. Alle Gedanken und Konventionen beiseite fegend. Ebenfalls sich selbst genügend. Der nackte, in voller Natürlichkeit aufsteigende Wunsch nach Vereinigung. Lingam und Yoni. Quatsch: Mein Schwanz in Deiner warmen, weichen Muschi, dem Zentrum Deines Frauseins. Zwischen den beiden Polen wunderbar oszillierend die Penis-Meditation, die Verbindung zwischen Zärtlichkeit und Lust. Liebe Erika, ich verneige mich vor Deiner Kunst und ich danke Dir. Ich danke Dir für die Liebe, die kein Vorher und kein Nachher braucht, aber wahrhaftig da war.

Vaya con dios, Riccardo

Liebe Erika

Du hast mich sehr in meiner Seele berührt und dies mit nur wenig Massageberührungen im Intimbereich. Genau dies, was ich mir schon immer wünschte. Ich habe mich bis vor gut einem Jahr polyamor bewegt, viel Sex gelebt, viel Sex insbesondere ohne eine Herzensöffnung meinerseits. Ich mag zwar eine sehr offene Sexualität leben können, aber mein Herzbereich blieb bis vor einem halb Jahr verschlossen. Ich möchte noch schriftlich zum Ausdruck bringen, wie tief mir die Massage bei Dir unter die Haut ging. Ich bin beeindruckt, wie Du die ‚Reise‘ gelenkt hast, exakt in Richtung meiner (Seelen-) Themenpunkte: Hingabe und mich fallen lassen zu können, im Sinne von nicht jemanden zur Last fallen. Bin beeindruckt – mag es an deiner Intuition sowie Menschenkenntnisse liegen, oder ist es einfach ein gutes Beispiel dafür, dass wenn ein ‚stimmiger Raum‘ vorhanden ist, die empfangende Person ihre Themen fliessen lassen kann… Ich glaubte, ich könne durch Yoni-Heilmassagen sensitiver, feinfühliger werden. Die Massage bei Dir hat mir aufgezeigt, dass insbesondere Berührungen in der Bauch und Herzgegend sowie Hingabe-Positionen wertvoll sind für mich im Moment.

Henriette


Liebe Erika

Ich wollte mich nochmals für die einfach wunderschöne, unbeschreibliche Massage bedanken. Von den Gefühlen habe ich noch die ganze Rückfahrt nach Hause gezehrt. Du schaffst es wirklich den nervös zu Dir kommenden Menschen aufzunehmen, so dass man sich direkt wohl fühlt. Du hast eine erfrischende Offenheit, die Du in Deinen Worten und Berührungen zeigst. Ich hatte das tiefe Gefühl, dass Du mich gerne auf die Gefühlsreise mitgenommen hast. Ich fand es sehr schön, dass nach der Massage nicht direkt Aufbruchstimmung war, sondern Du mir jede Zeit gegeben hast, das Erlebte nachzugenießen. Deine Nähe die ich spüren durfte, war für mich ein absolut prickelndes, erotisches Erlebnis.Du hast mir echt das intensivste Gefühl geschenkt, was ich je erfahren durfte.

Martin


Liebe Erika,

Freude:
Ein Wort? Ein Begriff? Eine Auswirkung?
Sie stimmt mich heiter, macht mich glücklich. Ich weiss nicht mehr, dass ich traurig war.
Ja Erika, so ist es mir heute Nachmittag ergangen.
Noch nie in meinem Leben habe ich Nähe, Zärtlichkeit und Sexualität so intensiv, echt und erfüllend erlebt! Deine Herzlichkeit und die bis ins Detail geplante und gelebte Bereitschaft, Deine Kunden „glücklich zu machen“ ist für mich absolut unbeschreiblich! (Kerzen, Musik, Präsente, Hand geschriebene Begrüssung in der Dusche usw.)
Dafür gebührt Dir meine uneingeschränkte Anerkennung und ein grosses Merci!
Heute durfte ich gemeinsam mit Dir erleben und geniessen – wirklich unbeschreiblich schön!
Erika, ich danke Dir aufrichtig und von ganzem Herzen für das Erlebte!

Peter


Liebe Erika,

am Samstag war ein spezieller Moment in meinem Leben: so noch nie erlebt – auch mit über 60 Jahren. In Ehe und verschiedenen Freundschaften war es nie möglich in solcher Intensität zusammen zu sein. Eine Nähe physisch, aber, wie ich glaubte, auch seelisch. Ich gab mir Mühe und wirkte vielleicht etwas verkrampft.
Immer wieder geht der Film in Ausschnitten an mir vorbei.
Nicht in jedem Moment konnte ich reagieren, wie ich mir es gewünscht hätte- Du hast mir Richtungen und Grenzen aufgezeigt. Das war so abgemacht.
Ich grüsse Dich und wünsche Dir viele gute Momente!

Christian